Ausbildung

Du möchtest gerne mehr über den Ausbildungsberuf des Dachdeckers erfahren?

DIE AUFGABEN

Vom Keller bis zur Kirchturmspitze

Mehr als nur Dächer decken – Der Dachdecker ist ein gefragter Fachmann für viele Leistungen rund ums Haus: von der Wärmedämmung mit modernen Baustoffen bis hin zur Installation von Solaranlagen. Der Dachdecker ist heute ein wichtiger Teil der Energiezukunft.
Wenn Du auf dem Dach arbeitest, bist Du oft mit der Eindeckung von Steildächern beschäftigt oder mit der Abdichtung von Flachdächern. Dabei lernst Du sowohl mit Naturprodukten als auch mit modernen Baustoffen umzugehen.
Das Abdichten von Schwimmbädern, Deponien, Brücken und ganzen Tunnelanlagen zeigt diese moderne Seite des Dachdeckerberufs. Darüber hinaus baut der Dachdecker Gerüste zur Absturzsicherung auf, führt Metallarbeiten zur Dachentwässerung durch, installiert und prüft Blitzschutzanlagen. Als Dachdecker verbindest Du stets handwerkliches und gestalterisches Können mit Umweltschutz.

DAS KÖNNEN

Dachdecker sind immer gefragt

Als Dachdecker kann man gelassen in die Zukunft schauen. Diese Arbeitsplätze sind nicht von den üblichen konjunkturellen Entwicklungen in der Bauwirtschaft abhängig. Sie sind und bleiben auch in Zukunft sicher.Selbst ohne Berücksichtigung der Neubauten werden die Dachdecker bei dem großen Gebäudebestand in Deutschland auf vielfache Weise gefordert – bei zahlreichen Sanierungs-, Wartungs-, Pflege-, und Restaurierungsaufgaben.
Als Dachdecker hast Du gute Gelegenheiten, Dich zu qualifizieren. Dein handwerkliches Können und Deine Vielseitigkeit können nicht durch eine Maschine ersetzt werden. Im Gegenteil: Moderne Geräte und Maschinen stehen Dir heute als Dachdecker zur Verfügung und erleichtern Deine Arbeit. Und machen diese noch sicherer.

DIE VORZÜGE

Guter Verdienst – sicherer Arbeitsplatz

Das Dachdeckerhandwerk ist ein traditionsreicher Beruf mit glänzenden Zukunftsaussichten. Bereits von Beginn an stimmt die Bezahlung: Die Ausbildungsvergütung im Dachdeckerhandwerk zählen mit zu den höchsten im Handwerk. Das Können bestimmt später das Einkommen. Wenn Du gut bist, verdienst Du gut.
Und was genauso wichtig ist wie das Geldverdienen: Die Arbeit macht Spaß, ist abwechslungsreich und befriedigt. Du siehst immer, was Du geleistet hast – und das noch nach Jahren. Du arbeitest mit den Kollegen im Team zusammen und hast direkten Kontakt mit Bauherren und Architekten; dabei lernst Du viele Menschen kennen. Jeder muss sich auf den anderen verlassen können und es ist ein gutes Gefühl, wenn die Kollegen im Betrieb Deine Arbeit schätzen.

DER AUSBILDUNGSGANG

Du möchtest Dachdecker*in werden?

Bewerbe Dich nach der Schule bei uns für einen Ausbildungsplatz. Gute Ausbildungsmöglichkeiten bieten Mitgliederbetriebe der Dachdecker-Innungen, welche Du an beistehendem Zeichen erkennst. Wir sind Innungsbetrieb der Dachdecker-Innung Bonn / Rhein-Sieg.
Der praktische Teil der Ausbildung erfolgt direkt auf der Baustelle, wo Du mit den verschiedenen Werkstoffen vertraut gemacht wirst. Zum anderen wird die Ausbildung durch den Besuch von überbetrieblichen Ausbildungsstätten und der Berufsschule ergänzt.

Weiterführende Informationen findest du ebenfalls beim Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerk oder bei der regionalen Dachdecker-Innung.

Wir bilden aus – bewirb dich jetzt!

Wir freuen uns auf dich.

Jetzt bewerben